Weihnachtsdeko DIYs – das können Sie für die Festtage selbst bauen

Bru-nO / Pixabay

Weihnachten steht wieder vor der Tür. Wie in jedem Jahr ging es schneller, als Sie dachten und wie in jedem Jahr sind Sie noch nicht dazu gekommen, sich in der Stadt nach der neuen Weihnachtsdeko umzuschauen? Glücklicherweise haben Sie noch etwas Zeit und würden diese gerne in handgemachte Deko und ein wenig Heimwerken investieren, oder?  So sparen Sie Geld und können sich Ihre eigenen Vorstellungen und Wünsche genauestens in die Tat umsetzen. Weihnachten kann kommen und in Ihre vier Wänden zieht eine schöne besinnliche Stimmung ein.

 

Die Klassiker selbst machen

Wer sagt, dass man Lichterketten, Weihnachtskränze und Krippen nicht selbst machen kann? Niemand. Und genau damit können Sie beginnen. Sicher: Wenn Sie das alles schon vorrätig haben und mit Ihren Anschaffungen zufrieden sind, dann spricht nichts dagegen, die alten Kisten zu entstauben und auch in diesem Jahr wieder auf das Altbewährte zu setzen. Wollen Sie aber mal etwas Pepp in Ihr Weihnachtsfest bringen, dann basteln Sie doch eine Lichterkette aus LED-Birnen im Seifenblasenlook oder aus farbigen Textilbällen. Rote und grüne Kugeln verpassen der Beleuchtung einen ganz eigenen weihnachtlichen Touch.

Auch die Krippe lässt sich leicht selbst bauen. Hierfür benötigen Sie lediglich Holzschindeln, einige Bambusrohre und etwas Stroh. Falls Sie gerne ein stabiles Fundament hätten, können Sie auch noch eine Sperrholzplatte besorgen und etwas Sand und künstlichen Modellbaurasen für die Details auf dem Boden.

tannenzweig mit schleife dekoriert sternförmig

geralt / Pixabay

Glücklicherweise brauchen Sie für die meiste Weihnachtsdeko kein großes Gerät wie einen Akku Schlagschrauber. Strohsterne, Fensterbildchen und Christbaumschmuck lassen sich meistens mit einfachen Haushaltsgegenständen herstellen.

Haben Sie noch einige farblose Glaswasserflaschen im Keller, die keinen Aufdruck und eine schöne Form haben? Entfernen Sie im heißen Seifenwasser das Etikett und spülen Sie sie gründlich aus. Füllen Sie einige Tannennadeln hinein und nutzen Sie die Öffnung als Ständer für eine weiße Kerze. Der improvisierte Kerzenhalten wirkt festlich, schlicht und elegant.

Zweige arrangiert mit Apfel und Nuss

Äpfel, Nuss und Mandelkern. Was braucht man mehr zur Deko?RitaE / Pixabay

Tannenzweige lassen sich im Allgemeinen sehr gut für weihnachtliche Dekoration verwenden. Sie können zum Beispiel einige am Lauf Ihres Treppengeländers anbringen oder auf Tischen verteilen. Um das ganze etwas aufzupeppen, können Sie sie mit goldenem Draht und einigen anderen weihnachtlichen Dekoelementen versehen.

Mit etwas Kreativität können Sie viele Alltagsgegenstände, die eigentlich schon für nutzlos befunden worden sind, in schöne und stilvolle Dekorationen verwandeln. Sie benötigen lediglich ein wenig Ruhe, Zeit und Mühe. Ihre Gäste werden Sie um Ihre schöne Deko beneiden und einige werden es Ihnen im nächsten Jahr sicher gleichtun.

G.H.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*