Archive

Weihnachtsschmuck aus verschiedenen Materialien basteln

HoliHo / Pixabay

Weihnachtsbaumschmuck macht den Christbaum nicht nur ein bisschen schöner – er hebt auch die Vorfreude auf das große Fest, wenn man ihn einmal im Jahr zum Schmücken aus dem Schrank holt.

Wer mag, kann hübschen Schmuck selbst basteln, denn das macht vor allem mit Kindern besonders viel Freude. Ob als Beschäftigung an einem der dunklen Abende oder an einem kalten Nachmittag am Wochenende: Weihnachtsschmuck basteln kann jeder, der etwas Phantasie hat und seiner Freude am Weihnachtsfest kreativ Ausdruck verleihen will.

Hans / Pixabay

Dieser Weihnachtsschmuck eignet sich zum Basteln

Der vielleicht schönste Schmuck für den Baum sind natürlich Christbaumkugeln. Sie leuchten und schimmern in allen Größen und Farben, in ihnen spiegelt sich der Glanz von Lichtern und Kerzen.

Mit etwas Fingerfertigkeit kann man die kleinen Kugeln sogar selbst basteln. Dazu nimmt man einfarbige Kugeln in der gewünschten Größe und Farbe und steckt sie mit einem kleinen Draht in Styropor. Dann bemalt man sie mit einem feinen Pinsel und mit Glasmalfarbe oder mit Acrylfarbe.

Wer kleine Figuren aufzeichnen könnte, zieht die Konturen mit einem schmalen Stift nach und füllt sie aus. Glitzerstaub und kleine Plättchen lassen sich auf den feuchten Farben gut aufkleben. Nach dem Trocknen sind die selbst bemalten Kugeln einsatzbereit und können am Baum aufgehängt werden.

Es gibt aber noch weiteren Schmuck für den Baum, den man gut selbst basteln kann.

Schmuck aus Salzteig hat eine lange Tradition

Weihnachtsbaumschmuck aus Salzteig gibt es schon seit Jahrhunderten, er gehört zu den ältesten Arten des Baumschmucks. Zuerst stellt man den Teig aus einer Masse von zwei Tassen Mehl und Salz und einer halben Tasse Wasser her. Das Wasser sollte lauwarm sein. Auch aus Backsoda, Mehl oder Maisstärke und etwas Wasser lässt sich Salzteig herstellen. Mit einem kleinen Löffel Tapetenkleber wird der Teig noch stabiler. Ein gutes Rezept, um Christbaumschmuck aus Salzteig herzustellen findest Du bei hier.

Salzteig lässt sich mit Acryl-, Natur- oder Lebensmittelfarbe verzieren und bemalen. Essbar ist der Teig allerdings nicht. Die geknetete Masse wird dann nur noch ausgerollt. Mit kleinen Plätzchenformen sticht man beliebige Formen aus, die danach nur noch verziert werden. Das gelingt am besten nach einer Trockenzeit von ein bis zwei Tagen, dann ist der Teig fest.

Die Masse trocknet man bei rund 70 Grad und danach bei 110 Grad weitere zwei Stunden im Backofen. Wer möchte, bestreicht die Oberfläche mit Eigelb, damit sie schön glänzt. Sind die gebackenen Figuren abgekühlt, bemalt man sie mit Acryl und trocknet sie mit Lackspray. Auch geriebene Wachsmalstifte eignen sich zum Verzieren.

lumpi / Pixabay

Weihnachtsschmuck aus Papier darf kreativ sein

Wer Weihnachtsschmuck aus Papier basteln möchte, sammelt dazu Reste von Bastel-, Krepp- oder Seidenpapier. Sogar Bücherseiten oder Zeitungen lassen sich gut verwerten. Aus dem Papier werden Tannenzapfen, Ornamente, Engel und beliebige andere Figuren gefertigt. Sie müssen nur noch mit Farbe und Glitzerstaub bemalt und verziert werden, und schon hat man hübschen und ganz sicher individuellen Weihnachtsbaumschmuck selbst hergestellt.

bearinthenorth / Pixabay

Filzschmuck für alle, die das Besondere lieben

Möchte man einen Baumschmuck, den nicht jeder hat, entscheidet man sich vielleicht für einen Anhänger aus Filzschmuck. Der Filz sollte etwa vier Millimeter dick sein. Um die Anhänger herzustellen, sind kleine Backförmchen gut geeignet, die man auch zum Backen von Plätzchen verwendet.

Die Förmchen dienen als Schablone, die gewünschte Figur zeichnet man dann nur noch auf dem Filz auf. Danach wird sie ausgeschnitten und mit Perlen, Steinen oder Bändern verziert.

Man kann Filz auf Filz kleben und so zum Beispiel ein Rentier mit Sattel und Reiter ausstatten, Sterne mit Blüten in anderen Farben verzieren oder ganz eigene Kreationen entwerfen. Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt, so dass aus Filz ein Weihnachtsschmuck entsteht, den es ganz sicher kein zweites Mal gibt und der immer etwas Besonders ist.

D.E.

 

 

Weihnachtsbäume aus Papierröllchen

weihnachtsbaum-papierrollen-gruen copyright: Christine Scholz

weihnachtsbaum-papierrollen-gold copyright: Christine Scholz[weihnachtsbaum-papierrollen-hellgruen copyright: Christine Scholz

Liebe Bastelfreunde, hier seht ihr drei sehr stylische Weihnachtsbäume, die ihr tatsächlich nachbasteln könnt!  Sie sind – man mag es kaum glauben – aus Papierröllchen gefertigt! Das erfordert Geschick, Zeit und Mühe, aber kaum Geld.

Wie man hübsche Deko-Gegenstände aus Papierröllchen fertigen kann, seht ihr in der folgenden Bildanleitung, bei der eine edle goldmarmorierte Vase entsteht.

anleitung-vase-papierrollentechnik-1 anleitung-vase-papierrollentechnik-2 anleitung-vase-papierrollentechnik-3 anleitung-vase-papierrollentechnik-4 anleitung-vase-papierrollentechnik-5 anleitung-vase-papierrollentechnik-6 anleitung-vase-papierrollentechnik-7 anleitung-vase-papierrollentechnik-8 anleitung-vase-papierrollentechnik-9 anleitung-vase-papierrollentechnik-10 anleitung-vase-papierrollentechnik-11 anleitung-vase-papierrollentechnik-12 anleitung-vase-papierrollentechnik-13
Anleitung und Bilder copyright: Christine Scholz

Ihr könnt mit dieser Technik alle möglichen Formen erschaffen, kopieren und neu enstehen lassen! Komplizierter wird es, wenn ihr die Papierröllchen nicht nur aneinanderlegt, sondern auch miteinander verflechtet, so entstehen wunderbar akkurate Formen. Wenn ihr beispielsweise einen Lampenschirm mit dieser Technik fertigt, und in hellbraun anstreicht, dann sieht er aus wie aus Bambus. Auch kleine Körbe und andere Behältnisse  könnt ihr aus den Papierrollen fertigen und ganz individuell anstreichen und noch verschönern.

Und nicht vergessen: Diese Gegenstände könnt ihr von innen leuchten lassen! Also Lichterkette kaufen und einfach hineinhängen! Oder ihr stellt eine LED Kerze hinein oder nehmt eine einfache Tischlampe, bei der ihr den Lampenschirm entfernt. Ihr könnt auch Deckenlampen damit fertigen und jede Art von Deko-Gegenständen.

In der Weihnachtszeit bieten sich natürlich Sterne, Kränze, Bäumchen und Mützen an. Aber eurer Phantasie sind eh keine Grenzen gesetzt! Wenn ihr neue Ideen habt, schickt uns doch eure Fotos.

vase weihnachtsmuetze-papierroellchen kraenze-aus-papierroellchen
copyright: Christine Scholz

Na, ihr habt auch Lust sowas Wunderschönes herzustellen? Es gibt zahlreiche youtube-Videos zu dieser Technik.
Falls ihr doch nicht so talentiert seid oder auch nicht genug Zeit habt, aus Papierröllchen Bäume, Sterne, Herzen oder auch stylische Lampenschirme herzustellen, dann bestellt doch einfach ein individuelles Stück bei Christine selber!

Kommentiert hier unter dem Artikel und wir stellen den Kontakt her.

 

Bücher zu dem Thema “Basteln mit der Papierflechttechnik” haben wir leider nur eines gefunden, wenn ihr noch mehr kennt, kommentiert gerne.

Merken

Merken

Alley of Crafts – handgemachte Weihnachtsdeko

alley-of

Liebe Deko-Fans!

Entdeckt mit uns den DaWanda-Shop von Alley of Crafts

Hier findet ihr Weihnachtsdeko mit Herz und Liebe zum Detail gemacht! Handgenäht, appliziert oder gebastelt, sehr genau, sorgfältig und akkurat.

Ob origineller Adventskranz, weihnachtliche Buchhüllen und Handy-Hüllen, Briefpapier, Nikolausstiefel, Adventskalender, Tischsets, Tabletts oder handgegossene Kerzen – hier gibts wunderschöne Unikate zum Verschenken oder Behalten.

Wie ihr seht, bleibt der Shop den weihnachtlichen Farben Rot und Tannengrün treu. So kommt rustikale, gemütliche Stimmung auf. Die Adventskränze werden auch schon mal umstrickt oder mit Wolle umwickelt. Warum auch nicht?

Dieser Shop bietet zurzeit eine Vielzahl an wunderschönen Weihnachtsdekorationsideen und auch viel Inspiration zum Selberbasteln. Schaut mal vorbei!

 

alley-of-crafts
alley-of-crafts-2

(Bildausschnitt des DaWanda-Shops “Alley of Crafts”)

Die sehr individuell gestalteten Kerzen mit Weihnachtsmotiven könnt Ihr auch beschriften lassen.
Wenn Ihr auch so begeistert seid wie wir, lasst der Künstlerin ein Like auf Facebook da und informiert euch so über neue Artikel:

Bildrechte:  Alley of Crafts

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Weihnachtsbaum aus Papier falten

jianwei0727 / Pixabay

Ein wunderhübscher kleiner dreidimensionaler Weihnachtsbaum aus Papier entsteht hier aus lauter kleinen grünen Blättern. Ihr könnt ihn als Anhänger für Geschenke verwenden, aber ihr könnt auch eine hübsche Girlande darausmachen und diese mit einer Lichterkette verbinden. Ebenso dienen solche Bäumchen als Tischkärtchen, als Deko allgemein in verschiedenen Größen. Als Hintergrund für eine kleine Landschaft oder was euch selbst noch dazu einfällt. Schickt uns unsere Ideen gerne und wir berichten darüber!

Einfach aber sehr effektvoll! Hier könnt ihr aus einem einzigen Bogen Papier einen kleinen, hübschen dreidimensionalen Wehnachtsbaum aus Papier basteln, den ihr genauso vielseitig verwenden könnt wie das obige Beispiel. Macht euch zum Beispiel einen kleinen Wald aus Papierbäumchen, den ihr dann an ein Fenster stellt. Ihr könnt die Bäumchen zu dem mit Schneespray oder Glitzer in Weiß plus Kleber verschneit aussehen lassen.

Nun wird es etwas komplizierter oder sagen wir anspruchsvoller. Für die kleinen Origami-Bäumchen braucht ihr auch dünneres seidiges Papier. Mit ein wenig Übung gelingt euch ein solches Kunstwerk recht schnell.

Sehr modern und minimalistisch kommt diese Variante des grünen Klassikers daher. Das ist auf jeden Fall etwas für alle, die einen minimalistischen Stil mögen und sich auch in der Weihnachtsdeko etwas vom klassischen Stil abgeben möchten.

Sehr hübsch und auch schon ein wenig opulent: Der bereits geschmückte kleine Weihnachtsbaum aus Papier. Diesen zu basteln macht Kindern natürlich besondere Freude. Sicher fallen euch noch eigene Variationen beispielsweise mit kleinen Sternchen ein.

Ganz in weiß und so effektvoll! Ihr seht, ihr braucht noch nicht einmal grünes Papier zuhause zu haben. Weißes Papier zaubert verschneite Weihnachtsbäumchen.

Das passende bunte Papier bekommt ihr im Bastelgeschäft, im Schreibwarenshop oder bei Amazon.de:

Zahlreiche Bastelbücher bringen euch noch auf weitere tolle Ideen! Schickt uns gerne Fotos!

Bildrechte Produkte: Amazon.de

Merken

Weihnachtsbäume malen

geralt / Pixabay

geralt / Pixabay

vh-creativ / Pixabay

jarmoluk / Pixabay

lumpi / Pixabay

bulba1 / Pixabay

lumpi / Pixabay

jarmoluk / Pixabay

jarmoluk / Pixabay

Hier habt ihr gleich ganz viele Ideen, wie ihr Euren Weihnachtsbaum malen könnt. So könnt ihr kinderleicht eure eigenen Weihnachtskarten herstellen.

Ihr kennt das sicher: Ihr setzt euch hin und wollt selber Weihnachtskarten gestalten und bemalen, aber das Ergebnis ist irgendwie peinlich, nicht künstlerisch genug.

An diesen Vorlagen seht ihr: Es kann wirklich ganz einfach sein! Ein paar Striche und fertig ist der Baum! Wenn ihr eine breite Feder habt, so könnt ihr einmal versuchen, den letzten Baum hier in einem Zug zu malen. Ebenso wirkt der drittletzte Baum mit einer Feder gezeichnet besonders schön.

Wie ihr seht, braucht man noch nicht mal viele Farbstife dafür. Effektvoll wirken schon zwei Farben: Eine für den Baum, eine für die roten Kugeln.

Lauter unterschiedlich große Kreise formen auch einen Weihnachtsbaum. Und ihr deutet damit die Weihnachtskugeln an.

Ein Baum aus lauter kleinen Schneekristallen ist auch eine sehr hübsche Idee! Dazu braucht ihr natürlich eine sehr ruhige Hand.

Einfach, effektvoll und hübsch zugleich, wirkt der Weihnachtsbaum Nr. 1. Ihr zieht einfach nur mehrere Linien mit leichtem Schwung in verschiedenen Längen. Daran lasst ihr dann die kleinen Weihnachtskugeln baumeln.

Habt ihr die Ideen umgesetzt? Oder habt ihr noch bessere Ideen? Dann schickt uns gerne Fotos davon. Wir würden sie gerne mit eurem Namen oder anonym, wie ihr wollt, veröffentlichen!

Viel Spaß beim Zeichnen und Malen!

Ihr sucht noch schöne Sprüche für eure Weihnachtskarten? Dann schaut auf unserer Partnerseite Weihnachtskartensprueche.de vorbei!

 

 




Hier seht ihr noch ein paar künstliche Weihnachtsbäume, die ihr auch als Vorlage für euer künstlerisches Schaffen nehmen könnt!

Merken

Papier-Weihnachtsbaum basteln, einfach

kokon_art / Pixabay

kokon_art / Pixabay

Eine kinderleichte Idee, seine Weihnachtskarten selbst effektvoll zu basteln! Ihr nehmt euch verschieden lange und breite Papierstreifen und legt sie zu einem angedeuteten Weihnachtsbaum zurecht.
Wie ihr an diesem tollen, künstlerischen Beispiel seht, können die Streifen ruhig etwas schräg gelegt werden, das macht den Weihnachtsbaum sogar dreidimensional!
Die Papierstreifen sollten schön farblich kombiniert werden. Ihr könnt aber auch versuchen, aus verschiedenen Geschenkpapierresten etwas zusammenzustellen.
Legt euch einfach ganz verschiedene Versionen zurecht. Ein Motiv in ganz grün ist natürlich der Klassiker. Macht aber auch ganz bunte Bäume und seid etwas kreativ.
Wenn ihr die Papierstreifen auf eine Karte aufgeklebt habt, so könnt ihr sie noch weiter verschönern. Der Weihnachtsbaum muss ja nicht ungeschmückt bleiben.
Ihr könnt kleine Kugeln mit Pailletten darauf kleben oder Glitzersternchen noch dazu.

Habt ihr tolle Beispiele kreiert? Dann schickt uns gerne Fotos davon. Wir veröffentlichen sie hier dazu, mit eurem Namen, wenn ihr das möchtet!

Viel Spaß beim Basteln!

Merken

Merken

Merken